Tarantelnetz Foren-Übersicht Tarantelnetz
Forenbeschreibung
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Eisentrutz - Holzhaus
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Tarantelnetz Foren-Übersicht -> Bewerbungen
Das Thema drucken | Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Rivenna



Anmeldedatum: 08.08.2004
Beiträge: 170

BeitragVerfasst am: Do Mai 05, 2011 6:55 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Die Satteltaschen Seite an Seite auspackend stellte sich Rivenna dem Eiselfen noch einmal vor.

Kein Wunder das Ihr meinen Namen vorhin nicht mitbekommen habt. Es war ja viel zu viel Trubel. Rivenna Bagoltin nennt man mich, ich komme aus den weiten Steppen, dort wurde es mir zu langweilig und ja, ich gebe es zu, ich habe das Abenteuer gesucht und dann diesen Haufen hier gefunden.

Lächelnd schaute sie auf die anderen Mitglieder des Ordens die sich gerade draußen aufhielten.

Ja, ein Orden ist wohl mehr oder weniger eine Zweckgemeinschaft, zumindest am Anfang. Ich hoffe das unserer Orden später eine Gruppe von Freunden sein wird wenn wir uns alle ein wenig besser kennen.
Die Holzarbeiten sind nur ein Anfang, nur für die Einrichtung des Hauses. Was meint Ihr, wollen wir reingehen und dort weiter machen?


Aus den Augenwinkeln sah sie Sanja schnell davon laufen und hörte sie noch rufen: Lass mir was von ihm übrig ...

Was dachte Sanja eigentlich was sie hier tun wollte? Das würde sie aber noch klären müssen.
Schmunzelnd betrachtete sie Ethanil der anscheinend etwas ganz anderes aus diesen Worten verstanden hatte.

Macht Euch keine Sorgen, hier wird Euch niemand etwas tun, es sei denn Ihr nehmt Eselchen das letzte Bier weg, dann allerdings kann ich für nichts garantieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ethanil



Anmeldedatum: 03.05.2011
Beiträge: 49

BeitragVerfasst am: Do Mai 05, 2011 7:42 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ertappt.
Die Elfe Rivenna hatte ihn sofort durchschaut, aber mit wenigen Worten war seine Sorge wie
weggewischt. Die Steppenelfe hatte etwas entwaffnend freundliches an sich. So schnappte er sich den
Inhalt der Satteltasche die er geöffnet hatte und bot Rivenna wortloas an noch etwas mehr zu tragen.

...Freunde?...

Sagt Rivenna - So eine Gruppe - reist die auch zusammen, oder werdet Ihr nur hier bleiben um euer Haus
zu bauen?

Vielleicht könnte Er in einer Gruppe die Aivarunenlande besuchen, oder gar Wangalen lebend passieren.
Und was meine die Halbelfe überhaupt damit etwas von mir übrig zu lassen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wulfgar



Anmeldedatum: 06.08.2004
Beiträge: 109

BeitragVerfasst am: Do Mai 05, 2011 8:28 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Wulfgar hatte weiterhin die Anwesenden beobachtet.
Auf die Frage des Eiself antwortete er dann ansatzlos:

Es gibt Gegenden, da wirst du alleine schnell den Tod finden.
Die Orklande sind verseucht von ganzen Trupps von Orks und Ogern.
Die Aivarunenlande haben Gegenden wo jeder Fremde sofort und gnadenlos niedergestreckt wird.
Ihre Ausläufer kann man allerdings als guter Kämpfer durchstreifen.

Eine Gruppe zu bilden ist aber immer eine Gute Sache.


Er schloss die Rede mit einem guten Schluck.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rivenna



Anmeldedatum: 08.08.2004
Beiträge: 170

BeitragVerfasst am: Do Mai 05, 2011 8:47 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Rivenna fühlte wie ihr Gesicht heiß wurde bei der Frage Ethanils, wusste sie doch genau was Sanja mit ihren Worten gemeint hatte. Zum Glück gab ihr Wulfgars Einwand ein wenig Zeit zum Überlegen.

So machte sie übergangslos dort weiter wo Wulfgar aufgehört hatte.

Und es werden sich bestimmt immer wieder ein paar Gefährten finden die gemeinsam auf eine kleine Reise gehen. Auch das gehört zu einem Orden, wenn jemand in eine bestimmte Stadt möchte und er würde es alleine nicht schaffen dorthin zu kommen dann findet sich sicher jemand der ihn oder sie dorthin geleitet.

Mit einem Seitenblick auf den Barbaren und auch den Zwerg und Dyava fügt sie hinzu.

Wir scheinen einige sehr gute Kämpfer in diesem Orden zu haben.

Aus einem der Rucksäcke nahm sie nun Becher und Teller und begann sie auf dem inzwischen aufgestellten Tisch zu verteilen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Reknub



Anmeldedatum: 08.04.2011
Beiträge: 23

BeitragVerfasst am: Fr Mai 06, 2011 8:19 am    Titel: Antworten mit Zitat

Querust, welcher gerade dabei war seine gesäuberte Pfeife zu verpacken, schlenderte zu Rivenna und dem Eiself.

Man nennt mich Querust, ich bin Heiler und Landstreicher. Wie ich höre wollt Ihr reisen... Reisen ist sehr interessant und man kann viel lernen. Allerdings sollte man so ein Schoßhündchen wie den großen Kerl dort

Der Halbling zeigte auf Wulfgar

dabei haben. Die Reise wäre sonst ziemlich schnell vorbei

Er grinste frech und lies sich von Rivenna ein paar Geschirrteile reichen um diese mit zu verteilen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wulfgar



Anmeldedatum: 06.08.2004
Beiträge: 109

BeitragVerfasst am: Fr Mai 06, 2011 11:53 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hatte er kleine Kindmensch da eben Schoßhund zu ihm gesagt?

Wulfgars Blick ging ungläubig zu Jadawin und den Anderen.

Schoßhündchen? .. Hast du mich eben wirklich so genannt?

Baute er sich vor dem Halbling auf und polterte los.

Kann es sein, dass du auf deiner Reise unbedingt Gefahren suchst?
Ich kenne zwar euer Volk nicht so gut, aber nun würde es mich doch sehr interessieren wie ihr mit so Reden so lange überleben konntet.


Wieder blickte er sich um und war ein wenig unsicher ob er hier so reagieren konnte wie zuhause. Wie schnell man hier in Missverständnisse kommen konnte hatte er bei seinem ersten Eintreten in eine der Kneipen sehen müssen.
So schwankte er zwischen, den Halbling zusammen zu falten oder im zu seinem Mundwerk zu gratulieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ethanil



Anmeldedatum: 03.05.2011
Beiträge: 49

BeitragVerfasst am: Fr Mai 06, 2011 12:00 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Irritiert registrierte Ethanil wie der Halbling für ihn einen Teller und einen Becher bereitgestellt hatte. Niemand hier schien
sich an seiner Anwesenheit zu stören. Aber der Riese schien auf Streit aus zu sein - doch der Eiself wollte sich für die Freundlichkeit
des kleinen Mannes bedanken.
Ja Wulfgar Querust pries soeben Eure unglaublichen Kräfte an. Und meinte, dass Ihr euch Orkse gefügig wie Schoßhündchen
machen könnt.
der Eiself hoffte mit dieser Improvisation durchzukommen und fuhr fort
Ich muss reisen und jeden Winkel der Welt erkunden. Bislang hatte ich da nicht so wirklich viel Erfolg und dass, obwohl
ich mich zu wehren weiß. Somit würde ich mich geehrt fühlen Euch in einigem Abstand folgen zu dürfen und von Eurer
Kriegskunst zu lernen.

Zur Sicherheit gewann Ethanil mit zwei Schritten in Rivennas Richtung ein wenig Abstand und zwinkerte Querust unauffällig zu.

An die Elfe gewandt musste er eine weitere Frage richten, welche ihm regelrecht auf der Zunge brannte. Rivenna - ich
bin in diesem Teil der Welt ohne Clan und auf mich allein gestellt. Was muss man darbieten, welche Prüfung muss man
bestehen um diesem ... Orden beizutreten?


Ich verfüge derzeit über keine besonderen Wertsachen und kann nur meine bescheidenen Kräfte vorweisen. Aber ich
würde gerne eurer Gemeinschaft beitreten...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dyava



Anmeldedatum: 25.10.2007
Beiträge: 63

BeitragVerfasst am: Fr Mai 06, 2011 1:14 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Dyava hatte mitbekommen wie geschickt Ethanil mit Wulfgar umging und wartete gespannt wie der Barbar reagieren würde.

Derweil half sie Rivenna beim Tischdecken, denn ein gemeinsames Mahl mit reichlich guten Getränken war immer noch die beste Möglichkeit Freundschaften zu festigen.

Aus ihrem Rucksack holte sie noch 2 Flaschen Nordvindr den sie zusammen mit Fleisch, Käse und Brot auf den Tisch stellte.

Dann wandte sie sich an Ethanil der gerade Rivenna nach den Bedingungen für einen Ordensbeitritt fragte.

Nun, verehrter Ethanil, wir sind bisher nur eine kleine Gruppe die sich hier zusammen gefunden hat. Strenge Regeln haben wir nicht und ob jemand aufgenommen wird hängt weniger davon ab ob er über grossen Besitz oder überragende Fähigkeiten verfügt.
Das ehrliche Bemühen seine Fähigkeiten im Sinne der Gemeinschaft einzusetzen sollte, meiner Meinung nach, schon reichen.
Wenn dann noch persönliche Sympathie dazu kommt, um so besser.

Ich weiss ja bisher noch nicht viel über euch, aber ich glaube jetzt schon das ihr für die Erben ein Gewinn währt. Nun aber genug geredet, nehmt noch einen Becher und trinkt


Schnell füllte sie einen Becher den sie Ethanil hinhielt und ihren Humpen.
Auf die Erben!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Forendino






Verfasst am: Fr Mai 06, 2011 1:14 pm    Titel: Ähnliche Themen



Nach oben
Ethanil



Anmeldedatum: 03.05.2011
Beiträge: 49

BeitragVerfasst am: Fr Mai 06, 2011 2:11 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Auf die Erben! Die Große Frau hielt ihm einen gefüllten Becher hin.

Sollte das etwas alles sein? Kein Initiationsritus? Keine Prüfung der Würdigkeit? Keine Opfergaben? Sollte es tatsächlich so
einfach sein, in dem Stamm aufgenommen zu werden? Konnte man sich bei solch lockeren Formen auf seine Stammesbrüder verlassen?

Ethanil schaute auf den Becher und sah erst Querust und dann Rivenna mit einem fragenden Blick an. Aber bevor die Nordahejmrin
es sich anders überlegte griff er zu und setzte zum trinken an.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wulfgar



Anmeldedatum: 06.08.2004
Beiträge: 109

BeitragVerfasst am: Fr Mai 06, 2011 2:29 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Wulfgar blickte von dem Eiself zum Halbling.
Kannten die beiden sich vielleicht doch?

Warum sonst sollte dieser Ethanil sonst den Kleinen verteidigen?

Hm

Brummte er und sagte dann in Gedanken noch:

In einem Zug, Eiself.

Wobei er recht eindeutig das Beitrittsritual meinte.

Aivarunenlande also. Nun denn, ich denke in Kürze werde ich dort wieder die Wege freimachen.
Hängt euch also dran und wir werden sehen wie weit wir kommen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ethanil



Anmeldedatum: 03.05.2011
Beiträge: 49

BeitragVerfasst am: Fr Mai 06, 2011 2:51 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Also doch eine Mutprobe - wenn auch eine ungewöhnliche.

In einem Zug er nickte dem Barbaren zu und schluckte das herbe Gesöff ohne mit der Wimper zu zucken.
Hmm - der zweite Becher ist schon um einiges besser dachte Ethanil bei sich.
Aivarunenlande - ich freue mich darauf endlich die dortigen Steppen zu erkunden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dyava



Anmeldedatum: 25.10.2007
Beiträge: 63

BeitragVerfasst am: Fr Mai 06, 2011 3:03 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Das entwickelte sich doch prächtig, dachte Dyava bei sich.
Wenn das kein Grund ist den Nordvindr zu köpfen.
Schnell holte sie eine der Flaschen vom Tisch, entkorkte sie und goss zuerst Ethanil dann sich davon ein und gab dann die Flasche an Wulfgar weiter.

Zur Feier des Tages das Beste was meine Heimat je hervor gebracht hat. In einem Zug, Ethanil!


/ooc Diese doppelt gebrannte Spirituose wird aus einem Gemisch von Met und Kornmaische destilliert und mit scharfen Kräutern versetzt. Eine Herausforderung auch für gestandene Zecher. Das meist böse Erwachen danach wird oft als Skuggis Zorn bezeichnet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ethanil



Anmeldedatum: 03.05.2011
Beiträge: 49

BeitragVerfasst am: Fr Mai 06, 2011 4:00 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Na gut - wenn diese Menschen die Bestätigung Ihrer Trinkfestigkeit haben wollten. Er hatte schon den Tran aus der Leber
eines Eislöwen getrunken, danach konnte ihn kaum noch etwas schocken
- dachte er.

In einem Zug - er prostet Dyava zu und kippt den Becher wie versprochen, ohne die Miene zu verziehen und ...
dann kam der Schmerz. Durch die Nase aus zu atmen war beim besten keine gute Idee gewesen. Trotz des Brennens und
Stechens, welches sich von der Mundhöhle bis in den Magen ausbreitete, lächelte der Eiself freundlich und stellte den Becher
demonstrativ langsam vor sich ab.

Das Brennen nahm nicht ab und wurde sogar noch schlimmer -
Nun es scheint ja doch Herausforderungen zu geben und ich werde sie meistern dachte Ethanil sich.

Einzig die leichte Rotfärbung seiner Augen und Wangen konnte er nicht zurück halten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wulfgar



Anmeldedatum: 06.08.2004
Beiträge: 109

BeitragVerfasst am: Sa Mai 07, 2011 8:30 am    Titel: Antworten mit Zitat

Wulfgar musste Grinsen, als der hellheutige Elf nun Augen wie ein Rotaugenhase bekam.
Tja, das Zeug hatte schon manch wackeren Mann oder Frau unter den Tisch gezwungen.
Letztendlich hatte es ihn selbst wohl sogar hier hergebracht.
Kurz sah er den Anderen beim Arbeiten zu und verspürte schon wieder den argen Drang hinaus in die Lande zu ziehen und die Waffen mit dem Gesindel zu kreuzen.

Er blickte zu dem Elf und fragte kurz.

Nun denn, wann wollen wir losziehen. Räuber und sonstiges Gesindel wird schnell übermütig wenn keiner ihnen Einhalt gebietet.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ethanil



Anmeldedatum: 03.05.2011
Beiträge: 49

BeitragVerfasst am: Sa Mai 07, 2011 9:03 am    Titel: Antworten mit Zitat

Freudig erregt über das unkomplizierte Angebot des Kriegers nickte Ethanil Dyava noch kurz zu und packte in Windeseile seine Sachen.
So eine Chance konnte er sich nicht entgehen lassen. Doch bevor er das Haus verließ, trat er nocheinmal an Rivenna heran.

Habt Dank für Eure Freundlichkeit, Rivenna, und für die Beantwortung meiner Fragen. Ich hoffe wir sehen uns bald
wieder, denn ich muss ja noch wissen was die Halbelfe vorhin gemeint hat...


Waffenpflegeset, Seil, Reservewaffen, Trinkschlauch... in Gedanken zählte er die Wichtigsten Utensilien durch und stellte fest,
dass er ausreichend gerüstet war. Euphorisch griff er nach einem Apfel aus seinem Gepäck und warf ihn Wulfgar zu.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forendino






Verfasst am: Sa Mai 07, 2011 9:03 am    Titel: Ähnliche Themen



Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Tarantelnetz Foren-Übersicht -> Bewerbungen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 3 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.




Impressum des Forums | Datenschutz | Gratis Forum für Ihre Homepage - Forendino.de | Powered by © phpBB Group